Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Neuer Vorstand gewählt

Heute haben wir unseren Fraktionsvorstand gewählt – zunächst für ein Jahr. Fraktionschef bleibt Rico Gebhardt, Sarah Buddeberg ist wieder Parlamentarische Geschäftsführerin. Den Vorstand komplettieren die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Landtagsabgeordnete Susanne Schaper und Marika Tändler-Walenta.

Rico Gebhardt dazu: „Das Wahlergebnis war für uns – und für mich – wie ein politisches Erdbeben. Die Zerstörungen sind erheblich. Nun ist die Antwort auf Erdbeben nicht, dass man alle beschädigten Häuser, die noch stehen, vorsorglich dem Erdboden gleichmacht. Es geht darum, das noch Bestehende auf Stabilität zu prüfen und das Kaputte stabiler wiederaufzubauen.

Wir haben die Amtszeit dieses Fraktionsvorstandes auf ein Jahr begrenzt. Auf dieser Grundlage habe ich meine Bereitschaft erklärt, Verantwortung für die Neuaufstellung des parlamentarischen Arms der sächsischen LINKEN zu übernehmen. Ich danke den Mitgliedern der Fraktion für das Vertrauen, das sie mir entgegenbringen. Eine wichtige Rolle haben für mich auch die unzähligen Anrufe und Nachrichten seit der Wahlnacht gespielt, die mich aufgefordert haben, jetzt in dieser schwierigen Situation nicht hinzuschmeißen.

Unsere Fraktion ist so weiblich wie keine andere Fraktion im Landtag. Wir haben zahlenmäßig die Oppositionsführerschaft eingebüßt, aber ich verspreche: Wir werden das dynamischste Team sein, das DIE LINKE je im Landtag hatte, und die politische Oppositionsführerin sein. Gewohnt sachlich, aber rebellischer im Auftreten, damit wir unsere Konzepte für ein soziales Sachsen besser zu Gehör bringen.

Soziale Gerechtigkeit und soziale Sicherheit sind für mich Hauptschwerpunkt unseres politischen Handelns – auf emanzipatorischer Grundlage, d.h. wir wollen im Unterschied zur politischen Rechten niemandem ein Leben vorschreiben, sondern selbstbestimmte Lebensentwürfe ermöglichen. Deshalb wollen wir nun gemeinsam durchstarten, Sachsenkenia vor uns hertreiben und die AfD rechts liegen lassen.“

Foto v.l.n.r.: Susanne Schaper, Marika Tändler-Walenta, Sarah Buddeberg, Rico Gebhardt