Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Linksfraktion setzt in Hoyerswerda Klausur fort / Gebhardt: Konzepte für ein soziales Sachsen besser zu Gehör bringen

 

Die Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag tritt am 5. und 6. November 2019 im Bürgerzentrum Kulturfabrik Hoyerswerda zur Klausurberatung zusammen. In Fortsetzung der Beratung in Meißen wenige Tage nach der Landtagswahl werden sich die Abgeordneten und Beschäftigten weiter mit den Grundsätzen ihrer parlamentarischen Arbeit in der neuen Wahlperiode beschäftigen.

Der Fraktionsvorsitzende Rico Gebhardt erklärt dazu:

„Die Wählerinnen und Wähler haben uns am 1. September klar gesagt, dass wir uns neu aufstellen müssen. Wir werden Wege suchen und finden, um unsere Konzepte für ein soziales Sachsen besser zu Gehör bringen und politische Oppositionsführerin zu sein. Deshalb nutzen wir die Zeit der Koalitionsverhandlungen, um neue Ideen zu unserem Selbstverständnis, zu Schwerpunktthemen, Arbeitsplanung und Arbeitsorganisation zu diskutieren.

Schon mit der Wahl unseres Tagungsobjekts dokumentieren wir beispielsweise den Willen, künftig noch stärker mit der Zivilgesellschaft zusammenzuarbeiten.“