Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Rico Gebhardt: Ende der kostenfreien Corona-Tests wäre angesichts der Inflation ungerecht

DIE LINKE. Sachsen

Rico Gebhardt, Vorsitzender der Linksfraktion im Sächsischen Landtag, erklärt:

„Die derzeitige Situation erfordert es, an den kostenlosen Tests festzuhalten – schon weil die massiven Preissteigerungen noch viel mehr Menschen als bisher in finanzielle Nöte bringen. Es wäre ungerecht, wenn die Tests ab sofort Geld kosten würden. Die Folge wäre, dass noch weniger Tests stattfänden und das Pandemiegeschehen noch schlechter erfasst werden könnte. Ohne verlässliche Daten ist aber kein Gegensteuern möglich, falls die Lage sich weiter verschlechtert. Deshalb ist es richtig, dass die sächsische Sozialministerin in Berlin für die Kostenfreiheit eintritt.“


Pressemeldungen

DIE LINKE. Sachsen

Rico Gebhardt: Ende der kostenfreien Corona-Tests wäre angesichts der Inflation ungerecht

 

Rico Gebhardt, Vorsitzender der Linksfraktion im Sächsischen Landtag, erklärt:

„Die derzeitige Situation erfordert es, an den kostenlosen Tests festzuhalten – schon weil die massiven Preissteigerungen noch viel mehr Menschen als bisher in finanzielle Nöte bringen. Es wäre ungerecht, wenn die Tests ab sofort Geld kosten würden. Die Folge wäre, dass noch weniger Tests stattfänden und das Pandemiegeschehen noch schlechter erfasst werden könnte. Ohne verlässliche Daten ist aber kein Gegensteuern möglich, falls die Lage sich weiter verschlechtert. Deshalb ist es richtig, dass die sächsische Sozialministerin in Berlin für die Kostenfreiheit eintritt.“