Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Sodann: Porzellanmanufaktur nicht dem Markt ausliefern!

 

Zu Medienberichten über den bevorstehenden Abbau eines Drittels der Stellen in der Staatlichen Porzellanmanufaktur Meißen erklärt Franz Sodann, in der Linksfraktion zuständig für Kulturpolitik:

„Das durch die CDU-Regierung gedeckte Bestreben, aus der Porzellanmanufaktur einen Intershop für Nippes für neureiche Kleinbürger zu machen, rächt sich bis heute. Der Stellenabbau muss, sofern er wirklich unausweichlich ist, sozialverträglich erfolgen. Die Manufaktur ist ein Kulturgut und der Freistaat muss sie auch als solches behandeln und unterstützen. Wir dürfen sie nicht dem Markt ausliefern!“