Zum Hauptinhalt springen

Marco Böhme: Gemische Bilanz zum Bildungsticket – nicht nur das 9-Euro-Ticket zeigt, dass es überarbeitet werden muss

DIE LINKE. Sachsen

Verkehrsminister Martin Dulig zieht eine positive Bilanz zum Bildungsticket. Marco Böhme, Sprecher der Linksfraktion für Klimaschutz und Mobilität, muss leider Wasser in den Wein gießen:

„Es ist schön, dass Sachsen nach jahrelanger Verspätung endlich ein Bildungsticket hat. Es war bereits im Koalitionsvertrag der letzten Koalition für das Jahr 2015 versprochen worden. Das heute existierende Ticket ist leider immer noch nicht landesweit gültig, es hat unterschiedliche Beförderungsmodalitäten in den verschiedenen Verkehrsverbünden und ist mit 180 Euro im Jahr teilweise teurer als die bisher bestehenden Schülertickets in vielen Landkreisen. Zudem ist es nur im Jahresabo erhältlich, was es nicht sehr attraktiv macht.

Minister Dulig muss angesichts des enormen Zuspruchs für das vorübergehend eingeführte und bundesweit gültigen 9-Euro-Ticket das Bildungsticket überarbeiten. Wir streiten dafür, dass Kinde- und Jugendliche sowie einkommensarme Menschen den öffentlichen Nahverkehr in ganz Sachsen kostenfrei nutzen können. Dafür haben wir das ÖPNV für alle-Gesetz in den Landtag eingebracht.“

Pressemeldungen

DIE LINKE. Sachsen

Marco Böhme: Gemische Bilanz zum Bildungsticket – nicht nur das 9-Euro-Ticket zeigt, dass es überarbeitet werden muss

 

Verkehrsminister Martin Dulig zieht eine positive Bilanz zum Bildungsticket. Marco Böhme, Sprecher der Linksfraktion für Klimaschutz und Mobilität, muss leider Wasser in den Wein gießen:

„Es ist schön, dass Sachsen nach jahrelanger Verspätung endlich ein Bildungsticket hat. Es war bereits im Koalitionsvertrag der letzten Koalition für das Jahr 2015 versprochen worden. Das heute existierende Ticket ist leider immer noch nicht landesweit gültig, es hat unterschiedliche Beförderungsmodalitäten in den verschiedenen Verkehrsverbünden und ist mit 180 Euro im Jahr teilweise teurer als die bisher bestehenden Schülertickets in vielen Landkreisen. Zudem ist es nur im Jahresabo erhältlich, was es nicht sehr attraktiv macht.

Minister Dulig muss angesichts des enormen Zuspruchs für das vorübergehend eingeführte und bundesweit gültigen 9-Euro-Ticket das Bildungsticket überarbeiten. Wir streiten dafür, dass Kinde- und Jugendliche sowie einkommensarme Menschen den öffentlichen Nahverkehr in ganz Sachsen kostenfrei nutzen können. Dafür haben wir das ÖPNV für alle-Gesetz in den Landtag eingebracht.“