Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
10:00 - 15:00 Uhr
Bautzen, Best-Western-Plus Hotel Bautzen Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag

14. Serbski dźeń – Sorbischer Tag

Fachdiskussion zum bestehenden Novellierungsbedarf des geltenden Sächsischen Sorbengesetzes

14. Serbski dźeń – Sorbischer Tag der Fraktionen DIE LINKE im Sächsischen Landtag und im Landtag Brandenburg:

Schwerpunktthema des »14. Tages der Sorbinnen und Sorben« soll die öffentliche Fachdiskussion zur Novellierung bzw. zum bestehenden Novellierungsbedarf des geltenden Sächsischen Sorbengesetzes sein. Die Grundlage der Fachdebatte sollen dabei die bisherigen Erfahrungen der seit dem 1. Juni 2014 in Kraft getretenen grundlegenden Novellierung des »Gesetzes über die Ausgestaltung der Rechte der Sorben/Wenden im Land Brandenburg« und die dazu  gewonnenen Erkenntnisse in der praktischen Umsetzung bilden. Darüber hinaus sollen die weitergehenden Anforderungen und erforderlichen gesetzlichen Grundlagen für einen umfassenden Schutz von sorbischer Sprache und Kultur mit den anwesenden Expert*innen und allen Teilnehmenden ebenso diskutiert und erörtert werden, wie die daraus abzuleitenden minderheitenpolitischen Aufgaben für die zukünftige Arbeit der beiden Landtags­fraktionen der LINKEN.

 

PROGRAMM

10:00 Uhr    Eröffnung und Begrüßung
Rico Gebhardt, MdL, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Sächsischen Landtag

10:10 Uhr    Einführungsreferat zum Thema: »Grundzüge der Novellierung des Sächsischen Sorbengesetzes«
Heiko Kosel, MdL, Sprecher für nationale Minderheiten der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag

10:40 Uhr    Moderierte Podiums­diskussion zum Thema:
»Bestandsaufnahme zum Novellierungsbedarf des Sächsischen Sorbengesetzes«

Podiumsteilnehmer*innen:

– Prof. Dr. Matthias Theodor Vogt, Gutachter für die Stiftung für das sorbische Volk; Direktor des Instituts für kulturelle Infrastruktur Sachsen
– Prof. Dr. Dagmar Richter, Universität Heidelberg/Universität des Saarlandes, Lehrbefugnis für deutsches und ausländisches öffentliches Recht, Völkerrecht und Verfassungsgeschichte der Neuzeit
– Dr. Beate Sibylle Pfeil, Europäisches Zentrum für Minderheitenfragen, Flensburg
– Měto Nowak, Fachreferent der Landesbeauftragten für die Angelegenheiten der Sorben/Wenden im Land Brandenburg

12:00 Uhr     Mittagspause

13:00 Uhr     Fortsetzung der Podiumsdiskussion

14:45 Uhr    Zusammenfassung und Schlusswort
Heiko Kosel, MdL, Sprecher für nationale Minderheiten der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag

 

Um Rückmeldung bis 5. November 2018 wird gebeten. T: 0351 4935831, veranstaltung(at)linksfraktion-sachsen.de

 

----

 

14. Serbski dźeń frakcijow Lěwicy w Sakskim a Braniborskim krajnym sejmje
Fachowa diskusija wo trěbnosći nowelěrowanja sakskeho Serbskeho zakonja

Ćežišćo „14. dnja Serbowkow a Serbow“ ma zjawna fachowa diskusija wo nowelěrowanju resp. trěbnosći nowelěrowanja sakskeho Serbskeho zakonja być. Zakład fachoweje debaty budu dotalne nazhonjenja ze zakładnym nowelěrowanjom Serbskeje kaznje w Braniborskej, kotrež wot 1. smažnika 2014 płaći, a dopóznaća z praktiskeho zwoprawdźenja. Nimo toho chcemy z ekspertami a wšěmi přitomnymi daloko sahace wužadanja a trěbne zakonske zakłady za wšostronski škit serbskeje rěče a kultury diskutować a tež mjeńšinopolitiske nadawki, kotrež hodźa so za přichodnu dźěławosć frakcijow Lěwicy w krajnymaj
sejmomaj wotwodźeć.

 

program

10:00 hodź. zahajenje a witanje
Rico Gebhardt, předsyda frakcije Lěwicy w Sakskim krajnym sejmje

10:10 hodź. přednošk z nastorkami k temje „zakładne rysy nowelěrowanja sakskeho Serbskeho zakonja“
Hajko Kozel, rěčnik frakcije Lěwicy w Sakskim krajnym sejmje za narodne mjeńšiny


10:40 hodź. podijowa diskusija wo temje „Analyza trěbnosće nowelěrowanja sakskeho Serbskeho zakonja“

na podiju wobdźěleni:

– prof. dr. Matthias Theodor Vogt, dobrozdaćel w nadawku Załožby za serbski lud; direktor Instituta za Kulturnu infrastrukturu Sakskeje
– prof. dr. Dagmar Richter, na uniwersiće w Heidelbergu a Posaarskeje, wuwučuje němske a wukrajne zjawne prawo, prawo ludow a stawizny wustawow w nowowěku
– dr. Beate Sibylle Pfeil, Europski centrum za prašenja mjeńšinow w Flensburgu
– Měto Nowak, fachowy referent krajneje społnomócnjeneje za naležnosće Serbow w kraju Braniborskej

12:00 hodź. wobjedowa přestawka

13:00 hodź. pokročowanje podijoweje diskusije

14:45 hodź. zjimanje a zakónčenje
Hajko Kozel, rěčnik frakcije Lěwicy w Sakskim krajnym sejmje za narodne mjeńšiny


Prosymy wo přizjewjenje hač do 5.11.2018
tel.: 0351 4935831, veranstaltung(at)linksfraktion-sachsen.de

 

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

Best-Western-Plus Hotel Bautzen

Wendischer Graben 20
02625 Bautzen

Dateien

zurück zur Terminliste