Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Medien

Wir wollen ARD und ZDF verbessern. Der Rundfunkbeitrag ist gut investiert, wenn er nicht in überhöhte Verwaltungsspitzen fließt, sondern in guten, investigativen und kritischen Journalismus, der nicht im Mainstream mitschwimmt. Wir stehen für ein vielseitiges Angebot an alle Publikumsgruppen, für beitragsfinanzierte Programme ohne Werbung und eine faire Bezahlung auch der freien Beschäftigten. Die Kontroll- und Aufsichtsgremien für öffentlichen und privaten Rundfunk wollen wir demokratisieren und staatsfern machen, damit die Interessen von Frauen und gesellschaftlichen Minderheiten besser Gehör finden.

Auch beim Rundfunkbeitrag ist unsere Position klar: Wir wollen ihn sozial gerecht staffeln und alle befreien, die er finanziell überfordert. Damit alle das Angebot gut nutzen können, muss der Freistaat die Kommunen beim Breitbandausbau unterstützen und den Rückstand bei den Netzgeschwindigkeiten überwinden. Auch die Freifunk-Initiativen brauchen mehr Support vom Staat.


Kontakt

Antje Feiks, MdL
Medienpolitische Sprecherin