Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Weiterbildung

Wir haben ein neues Weiterbildungsgesetz in den Landtag eingebracht. Es soll einen Rechtsanspruch auf Bildungsurlaub geben. Schulabschlüsse sollen besser nachträglich erworben werden, die Volkshochschulen und die Weiterbildungseinrichtungen in freier Trägerschaft mit einer angemessenen Grundförderung rechnen können. Die Weiterbildungskonzeption muss aktuell sein, auf die Digitalisierung reagieren.

Auch politische Erwachsenenbildung gehört zum lebenslangen Lernen. Denn wer mitmischen will, sollte das Staats- und Regierungssystem kennen. Allerdings ist der Anteil der politischen Bildung an der Weiterbildung viel zu gering. Der Volkshochschulverband beklagt Geldnot. Lehrkräfte wandern in staatliche Bildungseinrichtungen ab, weil dort besser gezahlt wird. Wir legen im Weiterbildungsgesetz einen Schwerpunkt auf die politische Erwachsenenbildung und wollen die Träger verpflichten, sie flächendeckend kostenlos anzubieten. Natürlich muss der Freistaat dann auch mehr Geld  dafür bereitstellen.


Kontakt

Marion Junge, MdL
Sprecherin für Weiterbildung und Kindertageseinrichtungen